Über uns 

Niederstetten ist ein kleines, ländliches Dorf mit knapp 140 Einwohnern zwischen den Städten Wil und Uzwil. Im Jahr 1950 haben einige fussballbegeisterte Einheimische offiziell den Fussballclub Niederstetten gegründet.

Heute zählt der Verein ca. 140 Mitglieder und verfügt über eine Infrastruktur samt Trainingsplatz sowie Fussballplatz in der Rehwiese. Der FC Niederstetten verfügt über zwei Aktivmannschaften sowie je eine Senioren 30+ und Senioren 40+ Mannschaft. Die meisten Fussballer haben ihre Wurzeln in den umliegenden Dörfern und Gemeinden.

Der Zusammenhalt ist gross und zeichnet den Verein aus. Man trifft den FC Niederstetten auch abseits des Fussballplatzes an. Er ist bekannt dafür grosse Feste zu organisieren, wie das Svoboda WM-Zelt in Schwarzenbach oder die jahrelang berüchtigte Fiesta-Party.

Der FC Niederstetten ist mehr als nur ein Verein - der FC Niederstetten ist ein Erlebnis.

Sportplatz Rehwiese 

Was das ehrwürdige Wembley-Stadion für die Engländer ist, ist die Rehwiese für die Stetter. Die Rehwiese ist idyllisch gelegen, in einem kantonalen Schutzgebiet direkt an der Thur. Eine Lichtanlage gibt es übrigens nicht, weshalb der FC Niederstetten seine Spiele auch nicht in Dunkelheit austragen kann.

Den Sportplatz erreicht man, wenn man im Dorf Niederstetten abbiegt und den Wegweisern folgt. Nach 500 Metern auf engen Strassen oder Feldwegen erreicht man die berühmt-berüchtigte Heimstätte der Stetter Kicker.

P.S.: es gibt Zungen die behaupten, die Rehwiese hätte sich auch schon selber in die Torschützenliste eingetragen

Restaurant Traube 

Das Gasthaus befindet sich am östlichen Dorfeingang und ist als Treffpunkt der Dorfbevölkerung bekannt. Vor dem Restaurant lädt unter dem Schatten einer prächtigen Linde, die als Einzelobjekt unter Schutz steht, eine Gartenwirtschaft zum Verweilen. Wanderer und Radler machen hier gerne Rast.

Die «Traube» ist auch Stammlokal des Fussballclubs Niederstetten. Ein Amateurverein, wie er im Buche steht. Die Wirtin ist mit der Aufgabe betraut, jeweils den Pausentee bereitzustellen. Die «Traube» bietet Kickern die nötige Infrastruktur samt Garderobe und einfacher Duschgelegenheit mit Freiluftzugang. Und natürlich wird nach dem Training oder Match im Restaurant eingekehrt.