, 1. Mannschaft

Die Fortsetzung der Stettler-Show beim Abschiedsspiel des Capitanos

FC Bazenheid 2 - FC Niederstetten 1 | 2:3 (0:2) Ifang Bazenheid, 27.05.2022 20:15  0:1 14’ D. Stettler (S. Wagner) 0:2 23’ D. Stettler (S. Wagner) 0:3 47’ D. Stettler (S. Buchmann) 1:3 62’ 2:3 90+3’

Zum zweitletzten Spiel der Saison gastierten die Stetter auswärts in Bazenheid. Obwohl es bei dieser Partie tabellarisch um nichts mehr ging, war es trotzdem ein besonderes Spiel für den FC Niederstetten. Nach 7 Jahren beim FCN spielte der Captain Simon Wagner das letzte Spiel seiner Karriere. Diese Tatsache motivierte die Mannschaft nochmals Höchstleistungen abzurufen.

Ausnahmsweise waren die Gäste beim Anpfiff auch schon wach und so konnten die ersten Angriffe der Bazenheider souverän verteidigt werden. Da die Spieleröffnung der Gastgeber oftmals über ihren Kapitän lanciert wurde, der aus der Innenverteidigung heraus kam, öffneten sich gefährliche Räume für Konter.

Bereits in der 14. Minute wurde David Stettler aus der eigenen Spielfeldhälfte lanciert und dieser nutzte seinen enormen Tempovorteil und konnte alleine auf den Keeper zu laufen. Vor dem Tor blieb er eiskalt und legte den Ball am Torhüter vorbei in die lange Ecke. Nahezu eine Kopie des ersten Tor’s führte knappe 10 Minuten später zum 0:2. Wieder konnte der Niederstetter Goalgetter alleine auf den gegnerischen Keeper zu laufen und wieder schob er ins lange Eck ein.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gäste die wachere Mannschaft und so stand es auch kurz nach dem Wiederanpfiff 0:3. Auch dieses Tor wurde wieder nach einem Konter erzielt, bei dem Stettler alleine in die gegnerische Hälfte startete. In der 62. Minuten gab es einen kurzen Schockmoment, als der Bazenheider Stürmer, nach einem weiten Ball über die Niederstetter Verteidigung, mit unserem Keeper Michael Willi in der Luft zusammenstiess. Der Ball der noch entscheidend vom Bazenheider abgelenkt wurde rollte ins Tor und dieses wurde zum 1:3 gewertet. Beide mussten nach diesem Zusammenprall ausgewechselt werden. Von nun an stand Chris Buchmann zwischen den Pfosten. Auch Elias Kern, der in der zweiten Hälfte eingewechselt wurde, hatte noch zweimal die Chance während eines Konters alleine auf das Bazenheider Tor zu marschieren. Doch leider waren es die Nerven, die dem jungen Angreifer den Torjubel verwehrten. In der Nachspielzeit war es Silas Zierhofer, der sich bei einem Zweikampf im eigenen Strafraum etwas ungeschickt anstellte und noch einen Elfmeter verursachte. C. Buchmann im Tor ahnte zwar die Ecke, konnte den Ball aber nicht mehr parieren. Beim Schlusspfiff blieb es beim 2:3 für die Niederstetter und somit bei einem gelungenen Abschiedsspiel für Captain Simon Wagner.

Wir wünschen Simon alles gute für die Zukunft und bedanken uns für die gemeinsame Zeit.   Für das letzte Spiel der Saison fahren die Stetter am 11. Juni nach Pfyn.