, 1. Mannschaft

Bitteres Ergebnis im Thurderby

FC Zuzwil - FC Niederstetten 2:1 (1:1)

Am Freitagabend ging es für die Stetter für das nächste Auswärtsspiel auf die andere Seite der Thur, genauer gesagt nach Zuzwil.

Die Gäste starteten wie auch schon im letzten Spiel gegen Bazenheid besser ins Spiel. Leider wurde aus den Chancen, die über die schnellen Stetter Angreifer herausgespielt wurden, nichts und so kamen langsam auch die Zuzwiler ins Spiel.

Die Gastgeber hatten in der Folge auch die eine oder ander Chance, welche bis dahin aber immer von Keeper Gianforte vereitelt werden konnten. Kurz vor der Pause waren die Niederstetter jedoch zu zögerlich im Zweikampf und so konnte via Seitenwechsel der Zuzwiler Flügelstürmer lanciert werden, der dann viel Raum und Zeit hatte und souverän zum 1:0 einschieben konnte. Nach der Führung schalteten die Zuzwiler gleich wieder einen Gang zurück und so waren die Stetter wieder die Mannschaft, die den Takt angab. Besonders hervorzuheben ist hier die Cleverness des Aussenverteidiger R. Broger, der sich nach einem misslungenen Pass ins Seitenaus von Stürmer Stettler einfach den Ball schnappte und den Einwurf ausführte obwohl es für Alle, ausser den Schiedsrichter klar war, dass es sich um einen Zuzwiler Einwurf gehandelt hätte. Leider entstand aus diesem Angriff aber keine nennenswerte Chance. Bevor es jedoch in die Pause ging, wurde wieder nach einem Einwurf D. Stettler lanciert, der einfach an der Grundlinie in den gegnerischen Strafraum spazieren konnte und dort den Ball nur noch quer auf Yves von Dach legen musste, der zum Ausgleich traf. Nur wenige Sekunden später hatten die Stetter gleich noch die Chance das Spiel noch vor dem Pfiff zu ihren Gunsten zu drehen, jedoch vergab M. Hertle die Chance, da der Ball etwas zu weit in den Rücken gespielt wurde.

Leider gingen auch in der zweiten Halbzeit wieder die Zuzwiler in Führung. Nach einem schwach geklärten Eckball, kam der Stürmer aus der zweiten Reihe zum Abschluss und der Ball war für den Torwart kaum zu sehen und schlug über ihm ins Netz ein.Leider war es den Niederstettern vergönnt, nochmals ein Tor zu schiessen und so endete das Spiel mit 2:1.

Weiter geht es bereits nächsten Samstag gegen den FC Uzwil.

HOPP STETTE!