, 1. Mannschaft

3 wichtige Punkte auf der Rehwiese

FC Niederstetten - FC Frauenfeld 2:1 (1:0)

Nach einem gelungenen Saisonstart mit einem Unentschieden gegen starke Wiler und dem Derbysieg gegen Henau, war in der 3. Runde der FC Frauenfeld zu Gast auf der Niederstetter Rehwiese.  

Die Gastgeber starteten besser ins Spiel und machten von Anfang an Druck. Nach einem Eckball der Frauenfelder konnten die Stetter den Ball schnell klären und den Konter lancieren. Elias Kern spielte den Ball klasse in den Lauf von David Stettler, der sah, dass der Torwart zu weit vor seinem Tor stand und schoss den Ball aus rund 25 Metern über den Torwart ins Tor. Danach waren die Gäste aufgerüttelt und sie kamen besser ins Spiel. Die restliche Zeit der ersten Halbzeit waren es dann hauptsächlich die Gäste aus Frauenfeld, die das Spieldiktat bestimmten. Jedoch kamen sie trotz mehr Ballbesitz zu keinen zwingenden Chancen und so stand es zur Pause 1:0 für die Stetter.  

Nach der Pause waren es wieder die Gäste, die das Spiel auf ihre Seite zogen. Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff steckte ein Frauenfelder den Ball in die Tiefe auf den Stürmer der Gäste, welcher den Ball ins Tor einschob. Kurz darauf eine identische Szene. Diesmal aber mit dem besseren Ende für die Stetter, denn Joel Schlegel im Tor konnte den Ball klasse abwehren. Danach kam das Heimteam auch wieder besser ins Spiel und hatte einige Aktionen nach vorne. In der 85. Minute wurde Alex Andres auf die Reise geschickt, welcher bis zur Grundlinie lief und den Ball zur Mitte schlug. Der Frauenfelder wollte den Ball klären, was jedoch misslang und er ihn somit unter die Latte ins eigene Tor schoss. Trotz des etwas glücklichen Führungstreffers war der Jubel beim Heimteam riesig. Nach der erneuten Führung warfen die Gäste nochmals alles nach vorne, jedoch schafften sie es nicht mehr zu reagieren. Somit war der zweite Sieg im dritten Spiel Tatsache.  

Nächsten Samstag geht es bereits zum Topspiel gegen Ebnat-Kappel ins Toggenburg. Auch da freuen wir uns wieder auf die tolle Unterstützung der Fans. Hopp Stette!!!