, 1. Mannschaft

DEEEERRBBYYYSIIIEEG!!

FC Henau - FC Niederstetten 0:1 (0:0)

Nachdem es in der letzten Saison aufgrund der Gruppeneinteilung des OFV’s leider nicht zum Derby kommen konnte, trafen die Stetter endlich wieder auf die Gastgeber aus Henau.

Durch die Derby-Atmosphäre angespornt kamen die Gäste aus Niederstetten sehr gut ins Spiel und markierten durch harte, aber faire Zweikämpfe auch direkt ihre Präsenz.

Nach einem gut eingeleiteten Angriff wurde David Stettler ausserhalb des Strafraums unsanft vom gegnerischen Torhüter von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied aber nur auf Freistoss.

In der ersten Hälfte passierte danach aber nicht mehr viel. Als jedoch Sebastian Buchmann seinen Gegenspieler kurz vor dem Pausenpfiff umräumte, trafen die Nocken des Gegners das Gesicht unseres Verteidigers und dieser blieb mit einen blutigen Wunde auf der Wange liegen und musste nach kurzer Pflege ausgewechselt werden. In der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber aus Henau stärker und gaben zeitweise den Takt vor. Jedoch kamen sie nie zu zwingenden Chancen. So waren es dann die Niederstetter, die über die linke Seite mit Michael Hertle per Weitschuss an die Latte zum bis dahin gefährlichsten Abschluss kamen. Leider konnte auch der Nachschuss nicht verwertet werden und so stand es knapp 15 Minuten vor Spielende immer noch 0:0.

In der 86. Minute war es dann Elias Kern, der mit seinem Pass auf David Stettler das Siegtor einleitete. Dies geschah knapp 5 Meter von der Mittellinie entfernt und der Weitschuss von Goalgetter Stettler erwischte den zu weit vor dem Tor stehenden Henauer Torhüter auf dem falschen Fuss. Da die Perspektive von der Seitenlinie besser war, waren es die zahlreich erschienenen Zuschauer, die zuerst den Jubelschreien freien Lauf liessen.

Nach der Führung änderte sich das Spiel nochmals komplett und die Henauer warfen alles nach vorne, während die Stetter hinten dicht machten und versuchten die Null zu halten. Dies gelang auch und so kannten die Emotionen keine Grenzen mehr und der Derbysieg wurde ausgelassen gefeiert.

Wir hoffen auch beim nächsten Spiel wieder auf die tolle Unterstützung. Denn nächsten Samstag geht es zuhause gegen den FC Frauenfeld weiter.

Hopp Stette!!!